SAG Deutschland
Sprache

Energie kennt
keine Grenzen.
Mit SAG.  

Ihr Partner für
die energietechnische Infrastruktur.
Europaweit.  

Heute die Infrastruktur von morgen gestalten – Projekt EUGAL

21.06.2018

Von der Ostsee bis zur Tschechischen Republik ist aktuell der Bau einer rund 480 Kilometer lange Ferngasleitung geplant. Primäres Ziel ist es, Deutschland und Europa mit Energie zu versorgen. Für einen der größten Arbeitgeber in Ostfriesland, die Bohlen & Doyen GmbH, ist es das größte Pipeline-Projekt der Unternehmensgeschichte.

Laut Expertenschätzungen wird der Erdgasbedarf in Europa leicht steigen, während die europäische Eigenproduktion von Erdgas deutlich sinkt. Das heißt, viele europäische Länder werden in Zukunft darauf angewiesen sein, Erdgas zu importieren. Dafür baut der Ferngasnetzbetreiber GASCADE, ein Joint-Venture der BASF-Tochter Wintershall und Gazprom, mit weiteren Partnern voraussichtlich bis Ende 2020 die notwendige Infrastruktur. Das ostfriesische Unternehmen Bohlen & Doyen plant im August diesen Jahres mit dem Bau eines großen Streckenabschnitts zwischen Melchow und Lüdersdorf zu starten. „Die europäische Gas-Anbindungsleitung - kurz EUGAL so der Projektname - ist ein typisches BoDo-Projekt“, so Erwin Behrends, Leiter Vertrieb von Bohlen & Doyen. „Wir haben mit dem Projekt die Möglichkeit, unsere gesamte Expertise im Tief- und Pipelinebau sowie Gasstationsbau bis hin zur grabenlosen Verlegung von Pipelines anzuwenden.“ Insgesamt wird Bohlen & Doyen innerhalb der nächsten zweieinhalb Jahren zwei parallel verlaufende Gashochdruckleitungen in einem Abschnitt von 64 Kilometern bauen. Damit trägt das Unternehmen dazu bei, dass das deutsche und europäische Erdgasnetz bedarfsorientiert und flexibler wird. „Wir sind sehr stolz darauf, dass wir durch unsere jahrzehntelange Erfahrung im Bau großer Gasstationen das Vertrauen unseres Kunden GASCADE genießen“, so Günter Illig, Geschäftsführer von Bohlen & Doyen. „Durch unsere Expertise als einer der erfahrensten Pipelinebauer Deutschlands bei Großprojekten wie EUGAL wird Bohlen & Doyen auch langfristig ein attraktiver und wichtiger Arbeitgeber für die Region sein“, so Illig weiter.

In Zahlen: Anteil von Bohlen & Doyen des Projekts EUGAL
- 2 x 64 Kilometer Gashochdruckleitung
- 40 Durchpressungen von Straßen und Kanälen
- 2 x 800 Meter HDD-Bohrung, also die grabenlose Verlegung von Pipelines
- ca. 29 Monate Projektdauer
- ca. 100 neue MitarbeiterInnen werden für dieses und weitere Projekte eingestellt



SPIE SAG Group GmbH
Balcke-Dürr-Allee 7
40882 Ratingen

Tel: +49 2102-3708-0



Quicklinks